Kreditzinsentwicklung » Eine Prognose ist schwierig

Der September 2008 hat gezeigt, dass die Wirtschaft binnen weniger Stunden zusammenbrechen kann. Grund dafür waren die Spekulationen, welche dafür sorgten, dass im Jahr 2008 der "Zweite Schwarze Freitag" stattfand. Viele Menschen verloren ihr Erspartes, ihre finanziellen Absicherungen und waren am Tiefpunkt angelangt. Kredite wurden teurer, Fonds verloren an Wert. Im Endeffekt hat das Jahr 2008 einen Tiefpunkt eingeläutet, welcher noch heute, fünf Jahre später, nicht ganz überwunden wurde.

Die Kreditentwicklung im Jahr 2008

Wer noch vor dem September 2008 einen Kredit bei seiner Bank beantragt hatte, der hat im Endeffekt mit einem Zinssatz zwischen 3 Prozent und 5 Prozent rechnen müssen. Bei fixen Zinssätzen hingegen lagen die Zinssätze zwischen 4 Prozent und 7 Prozent. Die Kreditvergabe funktionierte in der Regel ohne größere Probleme. 10 Prozent Eigenmittel, die Nebenkosten sollten bar bezahlt werden und eventuell war es von Vorteil, dass eine Sicherung, entweder Immobilien, Fonds oder Lebensversicherungen, zur Verfügung gestellt wurden. Doch mit dem September 2008 war die Thematik der schnellen Kredite vorbei. Von einem Tag auf den anderen wurden Fremdwährungskredite nicht mehr ausgegeben, Banken weigerten sich hohe Kreditsummen auszubezahlen und verlangten zudem hohe Kreditzinsen. Variable Zinssätze zwischen 5 und 9 Prozent waren die Folge. Somit wurde es für die Kreditnehmer deutlich teurer.

Der schnelle Eingriff der europäischen Zentralbanken

Es waren Monate, in denen die Kreditnehmer zitterten. Jedes Quartal wurde gespannt Richtung Euribor geblickt. Wie würde die Europäische Zentralbank reagieren? Wie würde der europäische Leitzinssatz aussehen? Fragen über Fragen, welche alle drei Monate beantwortet wurden. Es dauerte etwa bis Mitte 2009, als sich die Lage beruhigte und plötzlich der europäische Leitzinssatz zu sinken begann. Grund dafür waren die verschiedenen Kredite, welche den Banken wie Ländern gewährt wurden. Dass die angeschlagenen Länder jedoch keine hohen Zinsen zahlen sollten, war bekannt, sodass kurzerhand der europäische Leitzinssatz gesenkt wurde und Kredite mit einem variablen Zinssatz zwischen 3 Prozent und 4 Prozent möglich waren.

Auch im Jahr 2013 gibt es keine Änderung

Diese Zinssatzentwicklung hat sich bis in das Jahr 2013 auch nicht geändert. Noch immer liegt der europäische Leitzinssatz auf einem Rekordtief, variable Zinssätze liegen derzeit zwischen 2 Prozent und 2,7 Prozent. Die Kredite sind somit so günstig wie nie (Wie aktuelle Kreditvergleiche zeigen). Immer mehr Menschen verwirklichen sich den Traum einer neuen Immobilie oder eines neuen Fahrzeuges. Denn eines ist sicher, so günstig werden die Kredite auf Dauer nicht bleiben.