Kurzzeitkredit bis 200 Euro: Auch für Neukunden sofort möglich

Wer noch nie einen Kurzzeitkredit bis 200 Euro (oder darüber hinaus) beantragt hat, sollte sich zunächst mit diesem Artikel vertraut machen. Das Konzept eines Kurzzeitkredits basiert auf das Bedürfnis vieler Kunden, zeitlich eine bestimmte Summe zu leihen, um damit wichtige anstehende Ausgaben zu decken. Damit der Kurzzeitkredit um 200 Euro unterm Strich nicht überteuert ausfällt, müssen bestimmte Fakten berücksichtigt werden.

Neukunden vs. Bestandskunden - worin liegt der Unterschied?

Ein Neukunde bekommt bei einem Kurzzeitkredit immer nur eine niedrige Kreditsumme gewährt. 200 Euro sind rückzahlbar, selbst wenn das Einkommen aus Arbeit nicht mehr als 500-600 Euro pro Monat beträgt (wie bei Teilzeit- oder Nebenjobs eben üblich).

Neukunden müssen zunächst ihre Kreditwürdigkeit unter Beweis stellen. Dies läuft aber relativ unkompliziert ab, denn die Bonitätshürden sind bei einem Online-Kurzzeitkredit deutlich niedriger, als Sie es zum Beispiel bei einem Ratenkredit bei Ihrer Bank gewohnt sind. Bestandskunden hingegen haben diesen Prozess bereits hinter sich und sind dauerhaft beim Spezialanbieter für den Kurzzeitkredit ihrer Wahl registriert. Wird ein Bestandskunde als ausreichend kreditwürdig eingestuft, so sind höhere Summen möglich. Die Obergrenze ist vom Kreditinstitut für alle Bestandskunden gleich oder fallweise vom dem Einkommen eines Kunden abhängig.

Minikredit-Höchstsummen für Neu- und Bestandskunden (inkl. Rechenbeispiel)

Ein Minikredit als Kurzzeitkredit hier, mit den Top-Anbietern im Online-Vergleich, ist für Neukunden bei allen Vermittlern für den Kurzzeitkredit und der TargoBank möglich. Kleine Ausnahme: Cashper limitiert Neukunden auf maximal 199,- Euro.

Tipp: Mit einem Kurzzeitkredittest können Neukunden herausfinden, ob diese Kreditvariante für sie geeignet ist. Dazu reicht bei einer erstmaligen Kreditaufnahme ein Kreditvolumen von 100 Euro im Grunde völlig aus. Dieser muss binnen der festgelegten Fristen vollständig getilgt sein. Nur dann besteht die Chance auf einen höheren Kredit.

Achtung: Kurzzeitkredite sind häufig günstiger als Dispositionskredite. Freilich kommt es aber immer auf Ihre konkreten Dispo-Konditionen am Girokonto an.

Worauf sollten Neukunden bei einem Kurzzeitkredit bis 200 Euro verzichten?

Viele Anbieter locken mit einer schnellen Auszahlung in Form von Begriffen wie "Expresszahlung" oder "Sofortauszahlung". Dahinter steckt ein Marketingkonzept. Mit diesen Zusagen des Kreditgebers sollen Mehreinnahmen erzielt werden. Eine schnelle Auszahlung kann am Ende eine Zusatzgebühr von 50 Euro oder, je nach Anbieter, auch viel mehr kosten.

Ein weiterer Kostenfaktor entsteht durch die Laufzeitverlängerung, wer beispielsweise nicht nach 30 Tagen, sondern in zwei Tranchen nach 60/62 Tagen die Kreditsumme zurückzahlen möchte, muss mit einem Aufschlag von rund 100 Euro rechnen. Das lohnt sich selten.

Beispielrechnung für einen Kurzzeitkredit mit zusätzlichen Optionen:

  • Kurzzeitkredit 200 Euro
  • Zinssatz 10,36%
  • Rückzahlbetrag 201,70
  • 2-Raten für 99 Euro
  • Express-Service für 50 Euro
  • Gesamtbetrag 350,70 Euro

Hier wird der Mehraufwand für einen Kreditnehmer sehr deutlich. Wir empfehlen solche Zusatzgebühr bei Minikredit-Summen nur in äußersten finanziellen Notfällen, zum Beispiel wenn Sie die Finanzspritze dringend und somit unbedingt sofort aufs Konto brauchen.

Wie sollten Neukunden einen Kurzzeitkredit planen?

Kommt eine unvorhersehbare Rechnung ins Haus, ist diese immer mit einer Zahlungsfrist verbunden. Hier lohnt ein umgehender Antrag für einen Kurzzeitkredit, der die Rechnungssumme nicht zu hoch übersteigt und der Kurzzeitkredit in einer Rate rückzahlbar bleibt. Ohne Expressservice benötigen viele Anbieter rund zwei Wochen bis zur Auszahlung auf ein Girokonto.

Mit vorausschauendem Blick lässt sich eine solche Zeitspanne jedoch sehr gut einplanen. Denn bei Rechnungen gibt es eine durchschnittliche Zahlungsfrist von bis zu 14 Tagen. Wer rechtzeitig weiß, dass der nächste Lohn erst nach der Fälligkeit der nächsten Stromrechnung eingeht, der sollte Mitte eines Monats bereits den Antrag auf einen Kurzzeitkredit stellen, um spätestens zum 1. des Folgemonats pünktlich die Stromrechnung begleichen zu können.

Andere Kreditnehmer müssen von einem Kurzzeitkredit bis 200 Euro den Lebensunterhalt zwischen Ende des Monats und dem Lohneingang sicherstellen. Auch hier gilt es, wer rechtzeitig den Kurzzeitkredit beantragt, umgeht hohe Zusatzkosten und hat pünktlich das Geld auf dem Konto.

Konditionen der Anbieter im Überblick

Kreditspanne für Neukunden:

Das Kreditvolumen für Neukunden liegt am Markt zwischen 199 und 500 Euro. Der kürzeste Rückzahlungszeitraum beträgt 7 Tage, im Durchschnitt sind es 30 Tage, alles darüber hinaus nur mit Zusatzkosten, wobei die TargoBank den Minikredit ohnehin nur mit Ratenzahlung von 2-6 Monaten anbietet. Wer einen Kreditbetrag von mehr als 500 Euro aufnehmen möchte oder eine längere Kreditlaufzeit im Sinn hat, der sollte über Portale wie https://www.kredit.biz einen aktuellen Online-Kredit-Vergleich anstellen.

Kreditspanne für Bestandskunden:

Die Höchstsumme beträgt derzeit 3.000 Euro bei einem maximalen Rückzahlungszeitraum von 180 Tagen.

Zinsen (für alle Kurzzeitkredit-Kunden):

Nicht alle Anbieter wickeln die Kreditgebühr über Zinsen ab, es gibt Anbieter, die verlangen einen einheitlichen Aufschlag von durchschnittlich sechs Euro für einen Kurzzeitkredit. Die von uns getesteten Anbieter setzten jedoch alle auf einen Fixzinssatz zwischen 7,95% und 13,90% per anno. Wie im obigen Rechenbeispiel schön zu sehen, erzielen die Kurzzeitkredit-Anbieter Ihre Gewinne meist über kostenintensive Zusatzgebühren für Expressauszahlung oder ähnliche Features.